Antox 71 E - Edelstahl Beizpaste -

Entfernen von Zunder und Anlauffarben im Bereich von Schweißnähten und Wärmeeinflusszonen. Edelstahlbeizpaste transparent.

  • Verfügbarkeit: Voraussichtlich auf Lager
  • Marke: ANTOX
  • Artikel-Nr: 50598650
  • Inhalt1 kg
  • Einwirkzeit15 – 60 Minuten
  • Ergiebigkeit80 – 150 lfm/kg

Das Antox 71 E zeichnet sich besonders durch seine sehr gute Streichbarkeit und gute Beizwirkung bei einem angemessenen Gehalt an Säuren aus. Mit der Beizpaste Antox 71 E können die am meist verwendeten nichtrostenden Stähle, wie zum Beispiel 1.4301,1.4306, 1.4571 oder 1.4435, gebeizt werden. Die Einwirkzeiten liegen bei 15 bis 60 Minuten.

Ab CHF 55.80

ProduktDurchmesserLängeVPEMengePreis Pro Kan

Antox 71 E - Edelstahl Beizpaste -

Artikel-Nr 50598650
1 kg
Pro Kan
CHF 55.80

Antox 71 E - Edelstahl Beizpaste -

Artikel-Nr 50598674
2 kg
Pro Kan
CHF 111.60

Antox 71 E - Edelstahl Beizpaste -

Artikel-Nr 50598649
10 kg
Pro Kan
CHF 486.00

Antox® 71E - Beizpaste

Das Antox 71 E zeichnet sich besonders durch seine sehr gute Streichbarkeit und gute Beizwirkung bei einem angemessenen Gehalt an Säuren aus. Mit der Beizpaste Antox 71 E können die am meist verwendeten nichtrostenden Stähle, wie zum Beispiel 1.4301,1.4306, 1.4571 oder 1.4435, gebeizt werden. Die Einwirkzeiten liegen bei 15 bis 60 Minuten.

Anwendung
Vor der Anwendung müssen unbedingt die Sicherheitsratschläge beachtet werden. Die Paste sollte gut geschüttelt und kann anschliessend satt auf die zu beizenden Stellen aufgestrichen werden. Die Einwirkzeit abwarten und danach die bearbeitete Fläche mit kaltem bis handwarmen Wasser (max. 40 °C) unter Verwendung eines Hochdruckreinigers abspülen. Anschliessend kann mit Antox NP neutralisiert werden.
 
 

Für die Oberflächenbehandlung von Edelstahl steht mit Antox® ein umfangreiches Portfolio an Beizprodukten zur Verfügung. Die modernen und leistungsstarken Verfahren sorgen für eine metallisch reine Oberfläche und verbessern gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit der nichtrostenden Stähle.

Edelstahl wird heute in allen Lebens- und Arbeitsbereichen eingesetzt. Aufgrund seiner edlen Anmutung und hohen Korrosionsbeständigkeit findet das Substrat zunehmend Anwendung bei optisch sichtbaren Einrichtungen wie Fassaden, Fenstern, Türen oder auch Küchen. Diese positiven Eigenschaften können jedoch nach kurzer Zeit zu Enttäuschungen führen, wenn nichtrostender Stahl unsachgemäss behandelt oder an ungeeigneten Orten eingesetzt wird.

Schützende Passivschicht

Die Korrosionsbeständigkeit von nichtrostenden Stählen hängt neben der Legierungszusammensetzung und dem Gefügezustand auch von der Güte der Passivschicht ab. Diese Chromoxidschicht von nur 2 bis 4 Nanometern bildet sich spontan, sofern der Chromgehalt des Werkstoffes über 12% liegt, die Oberfläche metallisch rein ist und genügend Sauerstoff für die Reaktion zur Verfügung steht. Die Passivschicht verhindert den direkten Kontakt des Werkstoffes zum umgebenden Medium und schützt somit vor Korrosion. Durch die Metallbearbeitung wie Bohren, Drehen, Fräsen oder Abkanten, Schweissen oder Wärmebehandlung kann die schützende Passivschicht beschädigt werden. Auch äussere Einflüsse, beispielsweise Chloride, können die Passivschicht durchbrechen.

Vorausgesetzt, die Oberfläche bleibt frei von störenden Einflüssen, bildet sich die Passivschicht sofort wieder neu aus. Ist dies nicht der Fall, kommt es zu fortschreitender Korrosion, was wertvolle Einrichtungen und Anlagen bereits nach kurzer Zeit unbrauchbar macht.

Chemische Verfahren erhalten Oberflächenstrukturen

Um eine hohe Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten, ist eine intakte und vollständig ausgebildete Passivschicht notwendig. Mit chemischen Verfahren wie Antox® können Oberflächen von nichtrostenden Stählen von störenden Einflüssen wie temperaturbedingten Oxidationen und Anlauffarben, Fremdmetallanhaftungen und organische Verschmutzungen befreit werden, ohne die Oberflächenstruktur zu verändern.

Antox® für metallisch reine Oberflächen

Die richtige Auswahl und der fachgerechte Einsatz der chemischen Produkte ist sehr wichtig, um die einzelnen Verschmutzungen von nichtrostenden Stählen ökologisch und ökonomisch zu entfernen. ISO Oerlikon AG Schweisstechnik bietet ein breites Portfolio an Produkten für die saure, neutrale oder alkalische Entfettung sowie das Beizen und Passivieren.

Die leistungsstarken Antox® Edelstahlbeizprodukte sind frei von Salzsäure und Chloriden (< 50 ppm) und verbessern die Widerstandsfähigkeit von Edelstahl:

Einfaches Entfernen von Verunreinigungen

+ Bildung einer metallisch reinen Oberfläche

+ Unterstützt Neubildung einer schützenden Passivschicht

Technische Daten

General

Inhalt
1 kg
Einwirkzeit
15 – 60 Minuten
Ergiebigkeit
80 – 150 lfm/kg

Vorteile

  • Mit 1kg Antox 71 E können ca. 90-120 m Schweissnaht behandelt werden
  • Entfernt Oxydations- und Korrosionsflecken auf allen rostfreien Stählen
  • Entfernt Zunder und Anlauffarben

Optionale Zubehör

Verfügbarkeit: Auf Lager
CHF 90.00
Verfügbarkeit: Auf Lager
CHF 17.50
Verfügbarkeit: Auf Lager
CHF 29.75

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie weiterfahren, stimmen Sie zu. Erfahre mehr... Annehmen

Menü