DURMAT FD 68

Fülldraht für das Auftragschweißen

  • Verfügbarkeit: Auf Lager
  • Marke: DURUM
  • Artikel-Nr: FD68
  • DIN 8555MF 10-70-CGTZ
  • DIN EN 14700T Fe15-70-CGTZ

DURMAT® FD 68 ist ein selbstschützender Fülldraht. Sein abgesetztes Schweißgut hat ledeburitische Struktur mit einer großen Anzahl eingelagerter Chromkarbide und extraharter Metallboride. DURMAT® FD 68 wird da eingesetzt, wo extremer schmirgelnder Verschleiß bei hohen Betriebstemperaturen zu erwarten ist. Der Verschleißwiderstand bleibt bis zu Temperaturen von ca. 800°C erhalten. Die besten Ergebnisse erhält man bei einer Zwei-Lagen-Schweißung. Das Schweißgut sollte wenig auf Stoß und Schlag beansprucht werden. Das Schweißgut ist nahezu frei von Schlacke, bei ausgezeichneter Verschweißbarkeit. DURMAT® FD 68 ist aufgrund des hohen Bor-Gehalts geeignet, um auf Edelstählen bereits in der 1. Lage eine hohe Härte zu erreichen. Bei empfindlichen Grundwerkstoffen bzw. bei Vorhandensein alter Hartauftragungen empfiehlt sich eine duktile Pufferlage mit DURMAT® FD 250 K.

auf Anfrage

DURMAT FD 68 - Fülldraht für das Auftragschweißen -

DURMAT® FD 68 ist ein selbstschützender Fülldraht. Sein abgesetztes Schweißgut hat ledeburitische Struktur mit einer großen Anzahl eingelagerter Chromkarbide und extraharter Metallboride. DURMAT® FD 68 wird da eingesetzt, wo extremer schmirgelnder Verschleiß bei hohen Betriebstemperaturen zu erwarten ist. Der Verschleißwiderstand bleibt bis zu Temperaturen von ca. 800°C erhalten. Die besten Ergebnisse erhält man bei einer Zwei-Lagen-Schweißung. Das Schweißgut sollte wenig auf Stoß und Schlag beansprucht werden. Das Schweißgut ist nahezu frei von Schlacke, bei ausgezeichneter Verschweißbarkeit. DURMAT® FD 68 ist aufgrund des hohen Bor-Gehalts geeignet, um auf Edelstählen bereits in der 1. Lage eine hohe Härte zu erreichen. Bei empfindlichen Grundwerkstoffen bzw. bei Vorhandensein alter Hartauftragungen empfiehlt sich eine duktile Pufferlage mit DURMAT® FD 250 K.

Anwendung:

Sand und Kiesbaggerei, Zement und Betonindustrie, Bergbau, Mischerflügel, Baggerspitzen, Brechersterne, Sinterroste, Stachelbrecher für Sinteranlagen. Auch für glühenden Koks und Schlacke geeignet.

Technische Daten

General

DIN 8555
MF 10-70-CGTZ
DIN EN 14700
T Fe15-70-CGTZ

Typische physikalische Eigenschaften

Härte
20°C
65-68 HRC
600°C
63-64 HRC
800°C
58 HRC

Typische chemische Zusammensetzung (in Gew.-%):

C
5.0
Si
1.2
Mn
0.20
Cr
36
B
1.8
Fe
Rest

Dokumente

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie weiterfahren, stimmen Sie zu. Erfahre mehr... Annehmen

Menü